Verkaufspferde mit Rasse und Klasse

Sie sind auf der Suche nach einem erstklassigen Pferd, das mit viel Hingabe gezüchtet wurde? Dann sind Sie bei uns genau richtig. So haben wir doch ständig einige hochkarätige Lusitanos vor Ort in Rüti ZH. Diese Pferde zeichnen sich durch grosse Charakterstärke und Intelligenz aus. Gezüchtet im Rassetyp und nicht mit Fokus auf den modernen Sport, verkörpern sie den Lusitano, wie er am reinsten ist.

Die MARTY STABLES sind der Lusitano-Zucht von Manuel Jorge de Oliveira, der portugiesischen Sociedade Agricola Oliveira Martins in Cartaxo, sehr verbunden. So gibt es bei uns in den Stables als auch im Netzwerk immer Lusitanos aus der Zucht Oliveira Martins oder manchmal auch von anderen renommierten Züchtern.

Bei den Lusitanos haben wir nicht nur den reinen Lusitano, also Puro Sangue Lusitano, sondern auch Cruzados in den Marty Stables. Ein Cruzado ist typischerweise ein Dreiblut: zum grossen Teil Lusitano, zum kleinen Teil oft Vollblutaraber, Anglo-Araber oder Englisches Vollblut. Diese Mischung wird gezielt gezüchtet, um die Vorteile der einzelnen Rassen zu kombinieren.

Sie sehen: Bei uns finden Sie beste Verkaufspferde, die mit Leidenschaft und grossem Know-how gezüchtet und gepflegt werden. Solange die Tiere bei uns in der Marty Stables sind, bilden wir sie in der klassischen Reitkunst aus. Sollten Sie auf der Suche nach einem passenden Pferd sein, kontaktieren Sie uns gerne jederzeit. Selbst wenn wir nicht das Richtige für Sie vor Ort haben, begeben wir uns gerne auf die Suche – um Ihrem Wunsch gerecht zu werden. Ganz egal ob Hengst, Wallach oder Stute.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Heinz Marty per Telefon +41 55 240 22 00 oder E-Mail: info@marty-stables.ch.

Merlin

Jg. 2015
Wallach
Cruzado Português

Jazz

Jg. 2014
Wallach
Lusitano / Cruzado

Mondego

Jg. 2016
Wallach
Cruzado / Lusitano

El-Rei

Jg. 2009
Hengst
Cruzado Português

As de Ouros

Jg. 2005
Wallach
Lusitano

Fédéral de la Batie

Jg. 2015
Wallach
Berber

Merlin Jr.

Jg. 2017
Hengst
Cruzado Português

Melro

Jg. 2016
Wallach
Lusitano

Zancarron AP

Jg. 2011
Hengst
PRE

Merlin

Jahrgang: 2015
Geschlecht: Wallach
Rasse: Cruzado Português
Farbe: braun
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Seitengänge in allen Gangarten in Ausbildung, spanischer Schritt in Ausbildung

Merlin wurde im Jahr 2015 geboren. Er ist ein Cruzado Português und somit kein reinrassiger Lusitano. Das Einkreuzen anderer Rassen ist jedoch gewollt, gehen aus diesen Mischungen immer wieder spezielle Pferde hervor, die zu Besonderem fähig sind und zu sensationellen Stierkampfpferden heranwachsen.

Unser Merlin war in der Tat für die Arena vorgesehen und stand bereits im Training am Stier. Während der Corona-Zeit war die Lage jedoch sehr unsicher und Pferde in der Qualität von Merlin konnten plötzlich erworben werden. Heinz Marty konnte den schönen Braunen kaufen und ihn vor zwei Jahren in die Schweiz holen. Seither wird er von den Bereitern der Marty Stables regelmässig geritten und weiterentwickelt. Für kurze Zeit konnte er das Herz einer Reitschülerin erobern, jedoch war dies leider nicht für die Ewigkeit.

Für den hübschen Wallach suchen wir nun einen Lebensplatz, am liebsten mit Familienanschluss, sofern die Kinder reiterlich geübt und bereits älter sind. Merlin ist ein Pferd, welches jeden Tag Spass macht und Abwechslung liebt. Er würde gut zu einem ambitionierten Freizeitreiter passen, welcher sich einerseits nach den vertikalen Grundsätzen weiterbildet und andererseits mit dem Wallach ins Gelände geht und ihm die grosse weite Welt zeigt. Wenn die Ausbildung von Merlin weiter fortgeschritten ist, könnten wir uns ihn im Bereich Working Equitation vorstellen. Er bringt dafür viel Talent mit, da er als sehr unerschrocken und wendig gilt. Dazu hat er eine starke Hinterhand und verfügt diesbezüglich über grosse Kapazität.

Obschon Merlin durchaus eine sensible und feine Seite hat, ist er ein Pferd, welches von Natur aus eine gewisse Stabilität mitbringt. Merlin wirft nicht so schnell etwas um, er verfügt über eine gute Grundbalance. Dennoch verlangt auch er von seinem Reiter die volle Aufmerksamkeit und einen bewussten und gezielten Einsatz der Hilfen. Ist sein Besitzer auf eine faire Art konsequent und respektiert gewisse Grundprinzipien und Regeln, ist dieses Pferd sehr willig und loyal. Der Cruzado ist sehr menschenfreundlich und mag dazu Kinder sehr gerne. Er zeigt sich ihnen gegenüber nachsichtig, was jedoch nicht bedeutet, dass er kinderleicht zu händeln ist.

Wer diesen hübschen Braunen beobachtet, stellt fest, dass er kräftig gebaut und dazu leicht überbaut ist und über einen hohen Muskeltonus verfügt. Dies erfordert vom Reiter Aufmerksamkeit und Know how, dazu ein gutes Gespür und Fingerspitzengefühl. Denn liegt bei diesem Pferd zu viel Gewicht auf der Vorhand, ist er alles andere als fein zu reiten. Ebenso ungünstig ist eine zu stark einwirkende Reiterhand, was bei Merlin zu Verspannungen führt und kontraproduktiv ist. Der Wallach befindet sich in seiner Ausbildung zum vertikalen Reitpferd auf einem guten Weg. Er benötigt noch etwas Zeit, da er nach anderen Grundsätzen angeritten und ausgebildet worden ist.

Merlin ist ein sehr freundliches Pferd mit einer tollen Ausstrahlung. Er ist ein richtiger Sunnyboy. Fühlt er sich verstanden und geliebt, wird er seinem Menschen nicht von der Seite weichen und alles für ihn tun.

Deike Beecken, Bereiterin der Marty Stables: «Merlin benötigt für sein Gebäude einen Masssattel. Sein Sattel der Morgenroth Saddlery wurde für ihn angepasst und sollte unbedingt übernommen werden.»

Jazz

Jahrgang: 2015
Geschlecht: Wallach
Rasse: Lusitano / Cruzado (Luso Araber 25%)
Farbe: Schimmel (Ruça)
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand:

Seitengänge Schritt, Trab und Galopp, Fliegender Wechsel, anpiaffiert

Dieses Pferd spricht Menschen an, die sich dem Zauber eines Arabers nicht entziehen können, sich dazu die Kapazität eines Lusitanos wünschen. Die Vorzüge beider Rassen vereint unser Cruzado Jazz. Die grossen, dunklen Augen faszinieren, am hübschen Araberkopf kann man sich kaum sattsehen. Araber sind sehr stolze Tiere, haben ein edles Erscheinungsbild. Als Cruzado führt Jazz neben Wüstensand, die Gene der einstigen Kriegspferde der iberischen Halbinsel. Diese gelten als leistungswillige und funktionelle Pferde, die mit ihren Reitern sämtliche Herausforderungen meistern und in Kämpfen oft als Sieger hervorgegangen sind. Die Mischung dieser Blutlinien, bringt wache und talentierte Tiere hervor, die heutzutage oft im Stierkampf eingesetzt werden.

Der Araber und der Lusitano gelten als sehr menschenbezogen. Auch Jazz wünscht sich eine enge Bindung zu seinem Reiter, damit er sich entfalten kann. Wir suchen für ihn eine feinfühlige Person, welche auf sein Wesen eingeht und es versteht, ihn im richtigen Moment zu animieren. Dazu benötigt Jazz das Gefühl von grenzenloser Freiheit. Die Kontrolle über ihn zu haben, ohne ihn zu kontrollieren, setzt ein gewisses reiterliches Können voraus.

Jazz stammt aus Portugal und war eine Zeit lang im Stall von Manuel Jorge de Oliveira in Cartaxo zu Hause. Dort wurde er in korrekter Weise und vertikaler Manier gymnastiziert und ausgebildet. Dieses Pferd verfügt über viel Temperament und reagiert auf feinste Hilfen. Stimmen die Chemie und Energie, wird Reiten federleicht. Ein Gedanke wird genügen und Jazz wird die Lektion ausführen.

Der hübsche Jazz ist ein spezielles Pferd. Er möchte sein Herz jemanden verschenken und für immer bleiben dürfen. Wichtig ist, dass er die Zeit bekommt, die er benötigt, denn Pferde mit Araberblut sind oft Spätentwickler.

Mondego

Jahrgang:

2016

Geschlecht:

Wallach

Rasse:

Cruzado / Lusitano

Züchter:

Jose Antonio Marques Carlos,
Azambuja. Portugal

Farbe:

Isabell

Standort:

Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)

Ausbildungsstand:

Seitengänge Schritt, Trab und Galopp, anpiaffiert

Mondego hat es – das gewisse Etwas. Der Cremello zieht die Blicke auf sich, denn er verfügt über eine spezielle mystische Ausstrahlung. Dieses Pferd ist Adel pur, denn nicht umsonst hat der französische König Ludwig der XIV (der Sonnenkönig) ausschliesslich Lusitanos in der Fellfarbe Isabell am Königshof gehalten. Nicht nur dieses cremefarbige Fell ist einmalig schön, sondern auch die blauen Augen, die unweigerlich an die Meeresfarben erinnern und nachdenklich stimmen. Der Name Mondego scheint dabei kein Zufall, handelt es sich doch um einen Fluss in Portugal, welcher im Atlantik mündet.

Neben einem einwandfreien Exterieur bringt der Wallach auch beste Reiteigenschaften mit. Er wurde in den Marty Stables nach der Philosophie von Manuel Jorge de Oliveira angeritten und verfügt somit über die besten Voraussetzungen für Reiten in Balance und Leichtigkeit. Mit seinen knapp sechs Jahren kennt Mondego die Seitengänge im Schritt, Trab und Galopp. Dabei sind seine Bewegungen leichtfüssig und raumgreifend. Dazu ist er ein gelehriger und aufmerksamer Schüler.

Charakterlich gilt Mondego als sensibles Pferd mit einem feinen Gespür. Dieser Wallach möchte sich mit seinem Menschen verbinden und verlangt die ganze Aufmerksamkeit seines Reiters. Er will erobert werden, erst dann fasst er Vertrauen und ist bereit, Nähe zuzulassen und sein Herz zu öffnen. Hat man dies geschafft, erhält man einen Freund fürs Leben, denn Lusitanos gelten als loyal und treu. Mondego ist ein Rohdiamant, welchen es noch zu schleifen gilt, bevor er sein ganzes Potential entfaltet.

El-Rei

Jahrgang: 2009
Geschlecht: Hengst
Rasse: Cruzado Português
Farbe: Schimmel (Ruça)
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Seitengänge in Schritt, Trab, Galopp, fliegende Wechsel, anpiaffiert

Bei Cruzado El-Rei vereinen sich die Vorzüge des Lusitanos mit denjenigen des Arabers. Der grazile Hengst präsentiert sich in edler Silhouette. Unter dem Reiter zeigt sich der Cruzado leichtfüssig und äusserst wendig. Schafft man es, sein Vertrauen zu gewinnen, ist er ganz bei seinem Reiter und besticht durch höchste Leistungsbereitschaft und Motivation. Seine Bewegungen sind anmutig und tänzerisch, sein Wesen temperamentvoll. El-Rei ist der ideale Lehrmeister für fortgeschrittene und feinfühlige Reiter. Dem weiteren Weg in Balance sind dann keine Grenzen gesetzt.

As de Ouros

Jahrgang: 2005
Geschlecht: Wallach
Rasse: Lusitano
Züchter: Manuel Jorge de Oliveira, Portugal
Farbe: Schimmel
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Seitengänge in allen Gangarten, Piaffe, Passage, Serienwechsel, spanischer Trab

As de Ouros umgibt eine spezielle Atmosphäre. Er hat die meiste Zeit als Stierkampfpferd gedient und viel Zeit seines Lebens in der Arena verbracht. Dieser Schimmel mit Jahrgang 2005 ist ein reines Kraftpaket und trotzdem sehr fein und agil. Als Cruzado Português führt er neben dem Lusitano-Anteil auch wertvolles Araberblut in seinen Genen, welches ihm eine temperamentvolle Note verleiht. Beide Rassen sind bekannt für ihre Hingabe und Liebe zu den Menschen. Sie gelten als sehr treu und loyal ihren Besitzern gegenüber. As de Ouros wurde von Manuel Jorge de Oliveira gezüchtet und trägt das Brandzeichen OM, welches für Oliveira Martins steht.

Dieser Wallach ist ein Meister seines Fachs, ein Lehrer der besonderen Art. Er hat unter der bekannten Stierkämpferin Ana Rita, die eine langjährige Schülerin von Manuel Jorge de Oliveira ist, viele Stierkämpfe bestritten. Diese Pferde sind hochtalentiert und geniessen das Rampenlicht und ihren persönlichen Auftritt. Sie sind stolz und edel und so möchten sie auch wahrgenommen werden. Dazu sind sie sehr selbstsicher und verfügen über wache und präsente Sinnesorgane und nehmen Aussenreize blitzschnell wahr oder können die Reaktionen ihres Gegenübers im Vorfeld erahnen. Für den Reiter bedeutet dies, dass er sorgsam mit seinen Gedanken umgehen muss. Seine Klarheit und Präsenz im Sattel tragen massgeblich zum Erfolg einer Reiteinheit bei.

Wer das Herz von As de Ouros erobert, ist gut aufgehoben und sozusagen in den besten Händen, was jedoch nicht bedeutet, dass ihm etwas geschenkt wird. Um dieses Pferd zu erobern und bei sich zu behalten, braucht es Demut und Hingabe und die Fähigkeit, diesem Charakterpferd zu vertrauen und ihm seine Freiheit und das „Vor“ zu gewähren. As de Ouros mag es nicht, an den Zügeln festgehalten zu werden. Wer ihn reitet muss dieses Wechselspiel zwischen Geben und Annehmen beherrschen sowie über Geschick und Fingerspitzengefühl verfügen. Es ist ein Muss dieses Pferd über den Sitz zu reiten, anders wird es kaum möglich sein, dieses Energiebündel in Schach zu halten.

Von diesem Wallach kann jeder, der sich weiterentwickeln möchte profitieren. As de Ouros ist top ausgebildet und wird seinen Reiter, zu welchem er vertrauen aufgebaut hat, nie im Stich lassen. Er ist definitiv ein Ass im Ärmel. Lässt man sich auf ihn ein und schafft es, ihn für sich zu gewinnen, gehen verschlossene Türen auf.

Fédéral de la Batie

Jahrgang: 2015
Geschlecht: Wallach
Rasse: Berber
Züchter: M. Jean-Michel Belien,
Provence-Alpes- Côte d’Azur FR
Farbe: grau
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Seitengänge in allen Gangarten in Ausbildung, fliegender Wechsel in Ausbildung

Die Marty Stables freuen sich, ihrer Kundschaft eine Rarität anbieten zu können. Unser Neuzugang ist ein ehemals gekörter Berberhengst aus einer Zucht in Frankreich. Fédéral de la Batie besitzt eine französische Mutter und einen marokkanischen Vater der Rasse Berber.

Der im Jahre 2015 geborene Hengst, welcher inzwischen kastriert worden ist, zeigt sich im Umgang sehr menschenbezogen und verschmust. Er ist stets aufmerksam und beobachtet sein Umfeld genau, dabei bleibt er den Menschen gegenüber anständig. Berberpferde gelten als treue und loyale Gefährten, die eine enge Verbindung zum Menschen eingehen. Solch ein Pferd benötigt viel Aufmerksamkeit und wünscht sich eine Bezugsperson. Ihr wird es sein Herz schenken und zeitlebens an ihrer Seite bleiben.

Um Berberpferde zu verstehen, ist es wichtig, ihren Ursprung zu kennen. Die Entstehung dieser geschichtsträchtigen Rasse geht Jahrtausende zurück in die Zeit als die Menschen begannen Pferde zu halten und zu reiten. Die Tiere lebten eng mit den Menschen zusammen, nächtigten teilweise gar in ihren Zelten. Berber stammen ursprünglich aus Nordafrika und werden dort geliebt und verehrt. Sie gelten als Veredler vieler heutiger Rassen, unter anderem tragen die iberischen Pferde Gene der Berber in sich. Diesem wird nachgesagt, temperamentvoll, ausdauernd und mutig zu sein. Die Tiere zeigen schöne, anmutige Bewegungen oft mit Knieaktion versehen und sind begabt für die Versammlung und die Hohe Schule.

Zu den berühmtesten Berberpferden zählt der Hengst „Godolphin Barb“, welcher als einer der Gründerväter des Englischen Vollblutes gilt sowie der Berberhengst von König Louis XIII mit dem Namen „Le Bonite“ aus der Zeit Antoine de Pluvinels.

Unser Fédéral de la Batie wird in den nächsten Wochen und Monaten an die Lektionen der Reitkunst, nach der Philosophie von Manuel Jorge de Oliveira, herangeführt. Aktuell wird das Augenmerk auf die Basislektionen gelegt, da dieses Pferd bisher einen anderen Weg gegangen ist. Der Grauschimmel zeigt sich bei der Umstellung willig und fleissig. Er möchte um jeden Preis gefallen und versucht, die Lektionen zur Zufriedenheit seines Reiters auszuführen.

Das Team der Marty Stables wird diesen Wallach Schritt für Schritt an die neue Reitweise gewöhnen. Der Schimmel lernt die Flexionen und Mobilisationen kennen und wird dazu motiviert, in Selbsthaltung zu schreiten. Mit der notwendigen Gymnastizierung wird es möglich sein, sichtbare Fortschritte zu erzielen. Das Bereiter-Team der Marty Stables tut dies mit viel Know-how, Geduld und Feingefühl. Wir sind sehr gespannt auf die weitere Entwicklung des Berbers. In absehbarer Zeit wird er die Seitengänge in allen Gangarten beherrschen und auf feinste Impulse reagieren. Sein Talent für die schwierigen Lektionen wird sich zu gegebener Zeit zeigen.

Fédéral de la Batie ist ein Liebhaberpferd für jemand, der dieses edle Tier und seine Rasse zu schätzen weiss und bereit ist, mit diesem Pferd eine tiefe und enge Verbindung einzugehen.

Melro

Jahrgang: 2016
Geschlecht: Wallach
Rasse: Lusitano
Züchter: Fernando da Conceição Silveira Leal, Tomar, Portugal
Farbe: black
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Seitengänge Schritt, Trab und Galopp. Fliegende Wechsel, anpiaffiert

Dieser Lusitano mit bester Abstammung ist eine majestätische Erscheinung. Der schwarze Wallach wirkt stolz und erhaben und mit einem angenehmen Selbstbewusstsein ausgestattet. Mit seiner freundlichen Ausstrahlung und seinem liebenswerten Charakter erobert er im Nu die Herzen der Menschen. Obschon er mit sieben Jahren als bald ausgewachsen gilt, lässt sein jugendlicher Charme vermuten, dass es sich bei ihm um einen Spätentwickler handelt und er für die volle Entfaltung seines Potentials weitere Zeit benötigt.

Melro ist ein Lusitano im modernen Typ und stattlicher Grösser, schlanker Statur und langen Beinen. Er verkörpert den modernen Lusitano, welcher in unseren Breitengraden immer mehr Anklang findet, da er über ein höheres Stockmass verfügt als die uns bekannten und typischen Stierkampflinien. Dazu verfügt Melro von Natur aus über eine Schulter mit viel Bewegungsradius und er zeigt anmutige Bewegungen.

In Bezug auf die Abstammung lohnt es sich bei Melro, einen Blick in seine Papiere zu werfen. Dieser Lusitano führt väterlicherseits das wertvolle Blut des Xaquiro. Auf der Website des portugiesischen Zuchtverbandes APSL ist vermerkt, dass dieser Hengst den Titel „Stallion of Merit“ erhielt, was auf seine grossartigen Leistungen und seine Vererberqualität hinweist.

Viele der Nachkommen von Xaquiro waren erfolgreich an Zuchtschauen und in Dressurprüfungen und zeichnen sich durch überdurchschnittliche Gänge aus. Des Weiteren finden sich im Pedigree Vorfahren der Veiga-Linie. Diese Pferde sind bekannt für ihr Talent im Stierkampf und verfügen über viel Mut und Temperament. In Melro sind die besten Blutlinien vereint und es wird spannend sein zu sehen, welche Eigenschaften und Talente bei ihm noch zum Vorschein kommen. Seine zu erwartende Entwicklung in Bezug auf die Abstammung ist sehr vielversprechend.

Unter dem Sattel möchte sich der Wallach von seiner besten Seite präsentieren. Er wirkt sehr wach und präsent und ist klar im Kopf. Melro ist stets bemüht, zu gefallen und sein Bestes zu geben. Der Lusitano befindet sich seit anfangs 2023 in den Marty Stables und hat sich seither reiterlich gut entwickelt. Wir wünschen uns für Melro eine versierte Person mit Reiterfahrung, die diesem noch jugendlichen Pferd viel Zeit widmet und bereit ist, sich mit ihm auf eine Reise zu begeben.

Merlin Jr.

Jahrgang: 2017
Geschlecht: Hengst
Rasse: Cruzado Português
Züchter: João Moura Jr., Portugal
Farbe: Palomino
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Seitengänge in allen Gangarten, Piaffe, Passage, fliegende Wechsel

Dieser maskuline Hengst im goldigen Anzug steht für Muskelkraft und Pferdestärken. Es ist die herausfordernde Aufgabe des Reiters diese geballte Ladung an Energie und Power zu kanalisieren. Sieht man dieses Pferd in der Halle arbeiten, kommt der Wunsch auf, das Zusammenspiel der Muskeln unter dem Sattel zu spüren und diese gewaltige Energie in die richtige Richtung zu lenken.

Der Cruzado ist vergleichbar mit einem Sportwagen, welcher mit dem Heck auszubrechen droht, gelingt dem Fahrer die Feinabstimmung nicht. Merlin ist ein Pferd, welches seinen Reiter in jedem Moment spüren möchte. Hier steckt Arbeit dahinter, denn dieser Hengst will geritten werden und fordert vom Reiter vollen Einsatz. Im Gegenzug ist er bereit, seine ganze Kraft und Energie samt Reserven zur Verfügung zu stellen.

Der wunderschöne und ansprechende Palomino war ursprünglich für den Stierkampf vorgesehen. Er stand bereits im Training und wurde auf die Arbeit mit dem Stier vorbereitet. Er ist ein Pferd, welches über viel Leistungsbereitschaft verfügt und sich gerne zeigt und präsentiert. Dieser Hengst liebt die Bühne und mag grosse Auftritte.

Der Cruzado verkörpert mit seiner Grösse den ursprünglichen Typ eines Stierkampfpferdes. Dazu ist er schnell, agil und wendig und verfügt über eine gute Grundbalance, welche ihm Stabilität verleiht. Dennoch ist es die Aufgabe des Reiters, täglich an seiner natürlichen Schiefe, welche jedes Pferd mitbringt, zu arbeiten.

Die meisten Stierkampfpferde sind keine reinen Lusitanos. So hat Merlin Jr. gemäss seinem Pass einen unbekannten Vater und eine Lusitano-Mutter. Dem Studbook ist zu entnehmen, dass Doma eine hochbewertete Lusitano-Stute mit Veiga-Genen ist, welche vom Hengst Namorico abstammt.

In Bezug auf die Ausbildung ist zu erwähnen, dass der Hengst nicht vertikal nach der Philosophie von Manuel Jorge de Oliveira gestartet wurde. Merlin befindet sich seit Oktober 2022 im Beritt und Ausbildung in den Marty Stables. Inzwischen kennt er die Flexionen und Mobilisationen, die für ihn im Zusammenhang mit seiner Halsbasis wichtig sind und täglich ausgeführt werden sollten.

Merlin ist ein Pferd für einen fortgeschrittenen Reiter, welcher sich in den nächsten Jahren intensiv mit seinem Pferd auseinandersetzen möchte und Herausforderungen nicht scheut. Vermag der neue Besitzer die Motorenstärke dieses Sportwagens zu dosieren und zu kannalisieren, sind ihm diese Pferdestärken gegönnt. 

 Zancarron AP

Jahrgang: 2011
Geschlecht: Hengst
Rasse: PRE
Züchter: Agricola Peralta S.L.
Farbe: Schwarz (Negra)
Standort: Marty Stables AG, Rüti ZH (Schweiz)
Ausbildungsstand: Hohe Schule

Zancarron ist der unangefochtene König der Marty Stables und steht nicht zum Verkauf. Er soll aber stellvertretend für diesen wunderschönen Typ des spanischen Pferdes (PRE) stehen der königliches Aussehen mit einem unschlagbaren Interieur vereint. Zancarron zeichnet sich durch ausserordentliche Feinheit und Sensibilität aus – er kann seinem Reiter einiges beibringen.

Pin It on Pinterest